Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Tausendste Transplantation der Lunge

Meilenstein der Munich Lung Transplant Group am Klinikum der Universität München

 

Seit 1990 werden am Klinikum in Großhadern Transplantationen von Lungen durchgeführt. Am 2. Juli 2019 gelang dem Team der Munich Lung Transplant Group (MLTG) ein Meilenstein: Dr. Nikolaus Kneidinger, pneumologischer Leiter des Programms und DZL Principal Investigator vermeldete die eintausendste Lungentransplantation!

 

 

Eine exzellente Zusammenarbeit über viele Jahre sei dafür die Voraussetzung, freut sich der Chirurgische Leiter der MLTG, Dr. Christian Schneider. Stellvertretend für das gesamte Team seien noch Dr. Sebastian Michel, Dr. Michael Irlbeck und Dr. Eike Speck genannt.

Insgesamt entwickeln sich die Transplantationen am MLTG überaus dynamisch mit stetigen, jährlichen Zunahmen.
2018 transplantierte das Team in Großhadern über 100 Spenderlungen. Die dafür ausgewählten Patienten haben nach der Transplantation immer bessere Überlebenschancen. Ziel für die Zukunft und Gegenstand der Forschung ist es deswegen, geeignete Patienten noch exakter zu identifizieren und die Nachsorge weiter zu verbessern.

Eine besondere Herausforderung für die Mediziner ist das chronische Transplantatversagen (chronic lung allograft dysfunction, CLAD). Dabei vernarbt und verhärtet sich das Lungengewebe, die Lungenfunktion nimmt ab.
Über die Entstehung dieser wichtigsten aller langfristigen Komplikationen ist noch wenig bekannt. Das Team der Munich Lung Transplant Group möchte deswegen intensiver erforschen, wie CLAD entsteht und wie es behandelt werden kann.

 

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.